8 kleine Lügen, die Geschäftsinhaber erzählen (und die Wahrheit dahinter)

Für die längste Zeit dachte ich, dass ich als aufrechte Geschäftsinhaberin der Welt in einer großen Sache diene und das eine ehrliche Frau aus mir gemacht hat.

Ich bin  jeden Tag da draußen im Kampf für die Geschäftsinhaber meiner Startups. Wir nehmen den Kampf jeden Tag auf, um JEDE Art von Spitzenunternehmen voranzubringen. Ich muss bei jedem Schritt ehrlich und authentisch sein.

Ich kann nicht einmal bei meiner Ernährung betrügen, ohne dass einige meiner Kunden mich dabei erwischen. Aber gestern habe ich mich dabei erwischt, wie ich einen Rat gegeben habe, der einige Leute schockieren könnte: “Geh einfach raus und verkaufe, als wäre alles schon fertig. Du wirst es in 4 Wochen eh fertig haben. (Schließlich ist nichts jemals 100% vollständig und perfekt.)”

So kam ich dazu, über die kleinen Dinge hinter den Kulissen nachzudenken, die passieren, wenn man in der Existenzgründung ist. Dinge, die wir uns selbst und der Welt sagen, die alles vollständig erscheinen lassen, während wir in Wahrheit alles riskieren, um unser Geschäft voranzubringen.

Nun, ich sage nicht, dass DU jemals etwas gesagt hast, das nicht wahr ist, und ich gebe dir ein High Five, wenn du immer 100% bei der Wahrheit bleibst; aber hier sind ein paar Bereiche, in denen ich immer wieder erlebe, dass die meisten Geschäftsinhaber mit dem, was sie sagen, ins Ungewisse gehen.

Hier sind 8 kleine Lügen, die Geschäftsinhaber erzählen (und die Wahrheit dahinter) …

Lüge #1: “Schatz, es wird nur 20 Minuten dauern, bis ich mit meiner Arbeit fertig bin, bevor ich …”

(füllen Sie die Lücke aus … mit dir fernsehe, bereit bin in den Urlaub zu fliegen, etc.) Du weißt ganz genau, du brauchst mindestens eine Stunde, um es zu erledigen, aber du weißt auch, dass “20 Minuten” in deiner Antwort das ist, was er tolerieren wird.

Die Wahrheit: Du hast sowohl explizite als auch implizite Vereinbarungen mit deinen engsten Unterstützern, und du weißt, dass sie verstehen, wenn du unter Druck stehst. Während du den Konflikt mit einer kleineren Zahl vermeidest, weiß er, dass “20 Minuten” eine Stunde bedeutet, und er gewährt dir etwas Gnadenzeit. Halte die Kommunikationslinien offen, wenn du nicht unter Zeitdruck stehst, um seine Frustration zu lindern, wenn du es bist. Die Wahrheit ist, dass du als Unternehmer deine geschäftlichen Verpflichtungen einhalten musst, und die, die dir am nächsten stehen, müssen lernen, dass “20 Minuten” manchmal mehr bedeuten können.

Lüge #2: Ich habe das perfekte Trainingsprogramm für dich, das unser Leben für die nächsten 3 Monate verändern wird. (In Wirklichkeit habe ich nur einen Monats-Lehrplan.) 

Die Wahrheit: Wenn du ein kleiner Geschäftsinhaber bist, ist das Interesse deiner Kunden die treibende Kraft für deinen Erfolg und deine Rentabilität. Du weißt, dass du eine gewisse Tiefe und Breite an Wissen hast, die du teilen musst, und die Inhalte, die du lieferst, haben die größte Wirkung, wenn du sie speziell an die Bedürfnisse der Kunden anpasst. Selbst wenn der Inhalt fertig gestellt, poliert und du bereit bist, ihn zum 10. Mal zu liefern, ist die Wahrheit, dass Änderungen unvermeidlich sind. Der Kunde will keine Unsicherheit während des Verkaufsprozesses – er will eine Lösung, damit er nachts gut schlafen kann. Das ist dein Job.

Lüge #3: “Sicher, ich kann Schatz. Ich kann mit dir in den Amazonasurlaub gehen und die nächsten 2 Wochen ohne WLAN auskommen.”

Eigentlich wirst du von dem Moment an, in dem ihr landet, konstant auf der Suche nach dem nächsten Hotspot sein, weil du viel zu tun hast – auch wenn du den Urlaub mit denen genießt, die du liebst.

Die Wahrheit: Tatsache ist, die meisten von uns machen keine Geschäfte auf halbem Weg und sind immer noch online, während sie im Urlaub sind. Der Trick ist, in jedem Moment, in dem du mit deinen Lieben zusammen sein kannst, voll präsent zu sein. Bemühe dich, eine tiefe Verbindung zu schaffen, wenn du kannst, damit sie sich gesehen und gehört fühlen; betone aber auch, dass die Realität der Führung eines Unternehmens oft bedeutet, dass du an deine Verantwortung gebunden bist – was dir den Lebensstil von Traumferien und die Erfüllung deiner Traumziele ermöglicht.

Lüge #4: “Die Größe meines Unternehmens? Nun, jetzt sind wir zu dritt”

Ja, damit sich die großen Firmenkunden besser fühlen, weil es drei von euch gibt und nicht nur dich. Du gehst vor und zählst: Ich, ich selbst und ich nochmal – als getrennte Menschen.

Die Wahrheit: Stolpere nicht und gefährde die Integrität deines Unternehmens durch regelrechtes Lügen. Die meisten Unternehmer führen ihr Geschäft ja nicht wirklich allein. Vielleicht hast du eine Agentur, einen virtuellen Assistenten oder einen Freelancer eingestellt, oder du arbeitest mit einem Netzwerk von Profis. Ehrlich zu sein, wenn man “wir” sagt, bedeutet nicht immer, Vollzeitbeschäftigte einzustellen.

Lüge #5: “Sicher hab ich das schon mal gemacht”

OK, du hast gehört, wie man es macht und du hattest Training darin, aber jetzt wirst du es aus erster Hand lernen müssen, während du es tust.

Die Wahrheit: Man muss irgendwo anfangen, und es muss für alles ein erstes Mal geben. Wenn du in einem größeren Unternehmen arbeitest, hast du die Möglichkeit, Dinge zum ersten Mal unter der Anleitung eines anderen auszuprobieren. Wenn du ein Unternehmer bist, machst du es alleine. Habe genug Selbstvertrauen, um die Aufgabe zu erfüllen und gleichzeitig eine Lüge zu vermeiden, die nur zu mehr Lügen und Verlegenheit führen könnte, wenn der Kunde um einen Beweis bittet. Wenn du mir nicht glauben willst, das sagt Sir Richard Branson dazu: “Wenn dir jemand eine erstaunliche Gelegenheit bietet, aber du dir nicht sicher bist, ob du es tun kannst, sag ja – dann lerne später, wie man es macht!”

Lüge #6: Du erzählst all deinen Freunden, die darüber nachdenken, ihr eigenes Unternehmen zu gründen, dass es einfach ist, obwohl du weißt, was wirklich auf dem Spiel steht.

Du willst doch nicht die Stimme der Entmutigung sein, oder?

Die Wahrheit: Vielleicht ist es für dich einfach, ein Unternehmen zu gründen, relativ gesehen. Denn was ist die Alternative? Für jemand anderen arbeiten, nach den Regeln und dem Zeitplan eines anderen arbeiten – den Traum eines anderen bauen? Du wirst wahrscheinlich sagen, dass die Gründung eines Unternehmens einfach ist, weil die Alternative schwieriger wäre. Biete einen Kontext – sag ihnen, dass es vielleicht nicht einfach ist, aber es wird sich lohnen.

Lüge #7: Du sagst jedem, der zuhören wird: “Nein, nein, nein, nein, nein. Ich kümmere mich nicht darum, wann mein nächster Kunde kommt.”

Tatsächlich liegst du jede Nacht über diesem Thema grübelnd im Bett. “Aggh,” denkst du … “Mein Geschäft wird eigentlich durch ein Wunder zusammengehalten, und ich bin selbst überrascht, woher diese Kunden kommen.”

Die Wahrheit: Du setzt dich selbstbewusst an die Front, um deine persönliche Marke zu verbessern, aber um ein nachhaltiges Unternehmen aufzubauen, musst du wirklich hinausgehen und lernen, wie man Kunden gewinnt. Auch wenn du bisher viel Glück hattest, wird es nicht ewig so weitergehen. Marketing ist unerlässlich.

Lüge #8: “Ich liebe die Arbeit mit Herrn X. Er ist wirklich ein großartiger Kunde.”

Während der ganzen Zeit denkst du, dass du, wenn du dich ihm eine weitere Minute stellen musst, vor einen Zug springen wirst, weil er der schlechteste, pingeligste und niemals zufriedene Schnäppchenjäger-Kunde ist den du hast. Aber hey, du bist in der Startphase, also brauchst du ihn als Kunden, richtig?

Die Wahrheit: Das Klagen über Kunden lässt dich schlecht aussehen, aber der langfristige Umgang mit schwierigen Kunden wird deinem Unternehmen nur schaden – überlege dir also ob du deinen Kunden feuern solltest.

Diese kleinen Lügen sind in jeder Hinsicht dazu gedacht, uns und unsere Unternehmen zu schützen.

Lasst mich wissen, was für kleine Lügen ihr erzählt!

Big hug,

Renée